Häuserstrategie 2030+

Die Häuser zum Leben reagieren auf den gesellschaftlichen Wandel und werden strategisch neu positioniert. Die Häuser werden stärker ins Grätzl eingebunden. Zwei Häuser werden neu gebaut. Zusätzliche Pflegeplätze werden geschaffen.

Wir machen unsere Häuser zukunftsfit.

Mag. Simon Bluma, MSc MBA | Bereichsleiter Häuser

Veränderte Bedürfnisse. Die Bevölkerung wächst und wird älter, die Bedürfnisse der Bewohner*innen ändern sich. Kund*innen ziehen tendenziell später und mit einem höheren Betreuungs- und Pflegebedarf ein. Daher wurde eine neue Strategie für die Häuser zum Leben entwickelt.

Eckpunkte: Häuserstrategie 2030+

• Errichtung moderner, kleinteiliger Wohneinheiten
• 450 zusätzliche Pflegeplätze bis 2030
• 100 Personalwohnungen für Mitarbeiter*innen aus Drittstaaten
• Angebote „Junges Wohnen“ und „Flüchtlingshilfe“ werden ausgebaut
• Grätzl-Vernetzung
• Pilotprojekt „Alternative Wohnformen“

Bei Neu- und Umbauten werden moderne, kleinteilige Wohneinheiten geschaffen. Diese können je nach Bedarf flexibel genutzt werden.

Mitten im Grätzl. Alle 30 Häuser zum Leben bleiben an ihren Standorten erhalten. Das Haus Haidehof in Wien-Simmering und das Haus Maria Jacobi in Wien-Landstraße werden neu gebaut. Die Häuser werden stärker in die Umgebung und deren Nahversorgung eingebettet. Sie schaffen daher einen Mehrwert für die Bewohner*innen und für das jeweilige Grätzl.

Generationenklubs für alle

Generationenklubs werden geschaffen. Diese können auch von Alleinerziehenden oder Menschen mit Behinderung genutzt werden. Grätzl-Bewohner*innen haben zudem die Möglichkeit, günstig in den Häusern zum Leben zu essen.

Pflege im Fokus. Neben den beiden Neubauten wurden bzw. werden die Umbauarbeiten in den Häusern Föhrenhof, Trazerberg und An der Türkenschanze finalisiert. Auch in den Häusern Margareten, Neubau und Alszeile werden Sanierungen und Umbauten vorgenommen. Bei sämtlichen Projekten werden neue, moderne Pflegeplätze geschaffen.

Neubau Haus Haidehof

• Baubeginn: Herbst 2024
• Geplante Fertigstellung: 2028
• 280 Plätze: 140 Pflegeplätze, 140 Plätze für betreutes Wohnen und andere Wohnformen
• Mobile Pflege und Betreuung für Bewohner*innen des angrenzenden sozialen Wohnbaus
• Generationenklub im angrenzenden sozialen Wohnbau
• Geplant: Primärversorgungszentrum für verbesserte Gesundheitsversorgung im Grätzl

Neubau Haus Maria Jacobi

• Geplanter Baubeginn: 2028 bzw. nach Fertigstellung des Hauses Haidehof
• Geplante Fertigstellung: Ende 2030
• 140 Pflegeplätze
• Mobile Pflege und Betreuung für Bewohner*innen des angrenzenden sozialen Wohnbaus
• Generationenklub im angrenzenden sozialen Wohnbau

Vieles neu bei den Häusern zum Leben