Orangenes Bild mit Viren Grafik

Covid-Schutzimpfung und Besuchsregeln

Liebe Zu- und Angehörige,

wir freuen uns sehr, dass wir bereits im Dezember 2020 mit den ersten Covid-19-Impfungen in unseren Häusern zum Leben starten und diese heuer rasch fortsetzen konnten. Die Covid-19-Impfung ist der erste Schritt in Richtung Normalität und dient dem Schutz unserer Hausgemeinschaft – den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen – aber auch dem, der Zu- und Angehörigen.

Derzeit wurden bereits mehr als 38.500 Menschen in Österreich geimpft, davon über 2.500 in den Häusern zum Leben (Stand: 12.1.2021)! Die Ziele der österreichweiten Impfstrategie der Bundesregierung sind die Verminderung der Krankheitslast durch Covid-19 und die Vermeidung von schweren Krankheitsverläufen und Todesfällen, sowie der Schutz besonders gefährdeter Bereiche, wie von Alten- und Pflegeheimen und des Gesundheitssystems.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass derzeit noch nicht abschließend geklärt ist, inwieweit durch Impfungen auch die Weiterübertragung des Virus verhindert wird. Des Weiteren ist aktuell nicht bekannt, wie lange Impfungen gegen Covid-19 schützen werden. Aus diesem Grund sind die Einhaltung der Hygienemaßnahmen, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, weiterhin notwendig.

Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung erhalten Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass sich vorerst aufgrund der Impfungen nichts an den Vorgaben der Bundesregierung – und damit auch nichts an unseren Besuchsregeln – ändert.

  • Besuche sind verpflichtend voranzumelden.
  • BesucherInnen müssen einen maximal 24 Stunden alten Antigen-Test oder einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen (es gilt der Zeitpunkt der Testung).
  • Ab Betreten des Hauses muss eine FFP2-Maske ohne Ventil oder eine höherwertige Maske getragen werden.
  • Wenn Sie (berechnet vom Zeitpunkt des Besuchstermins) in den vergangenen drei Monaten an Covid-19 erkrankt und danach genesen sind und dies schriftlich belegen können, benötigen Sie für einen Besuch keinen aktuellen Antigen- oder PCR-Test.
  • Jede/r BewohnerIn darf derzeit pro Woche eine Person für eine Besuchsdauer von ca. 30 Minuten empfangen. Besuche in den Wohnungen sind nicht möglich. Es gibt definierte Bereiche für ein sicheres Treffen mit Ihren Liebsten – die sogenannten „Plauder-Platzln“. Auch Besuche im stationären Bereich finden in den „Plauder-Platzln“ der jeweiligen Stationen statt. Ist dies aus gesundheitlichen Gründen der BewohnerInnen nicht möglich, sind unter Einhaltung strenger Hygieneregeln Besuche in den Zimmern gestattet.
Weitere Informationen

Wir aktualisieren unsere Besuchsregeln immer entsprechend der neuen Regelungen der Bundesregierung, die aktuellste Version finden Sie auf unserer Webseite.