Betreuung und Pflege nach Maß

Seit 1. Jänner 2012 stellt der Fonds Soziales Wien (FSW) im Rahmen der Antragsstellung den individuellen Betreuungsbedarf der InteressentInnen fest. Dies passiert mithilfe einer Case-Managerin. Aus diesem festgestellten Bedarf ergibt sich die vom KWP zu erbringende Leistung und der zu verrechnende Tarif.

Unsere Tarife 2017 finden Sie mit einem Klick hier. In den Häusern Rosenberg, Liebhartstal und Döbling gelten für Neueinzüge eigene Tariflisten: 

Döbling (Einzug ab Pflegestufe 3)
Rosenberg
Liebhartstal

Bitte beachten Sie
¢ Diese Tarif-Informationen gelten für BewohnerInnen, die mit 1. Jänner 2017 eingezogen sind oder in Zukunft im KWP wohnen möchten.
¢ In den Tarifen des KWP sind 10 % Umsatzsteuer inkludiert (= Bruttobeträge). Der Fonds Soziales Wien verrechnet den Tarif jedoch ohne 10 % Umsatzsteuer (= Nettobeträge). Daher unterscheiden sich die Tarife des KWP (wie z. B. in Ihrem Betreuungsvertrag ersichtlich) von jenen, die Sie in Ihrer Kostenbeitragsvorschreibung vom FSW erhalten.
¢ Eine Aufschlüsselung der Kosten nach § 27d Abs. 1 Z 6 KSchG erhalten Sie auf Anfrage bei unserem Infocenter oder an den Rezeptionen der einzelnen Häuser.  
¢ Wie hoch Ihr eigener Anteil an diesen Kosten ist, hängt von Ihrer finanziellen Situation ab. Wenn Sie über ausreichendes Einkommen und/oder Vermögen verfügen, müssen Sie die Kosten für den Aufenthalt in unseren Häusern selbst tragen. Sollte es nicht ausreichen, erhalten Sie vom Fonds Soziales Wien eine Förderung, die die Stadt Wien zur Verfügung stellt. Mehr Informationen zur Finanzierung finden Sie unter Fragen & Antworten.