Lehrlinge übernehmen Haus Haidehof

Ein Projekt der besonderen Art fand am 16. November statt: 40 Lehrlinge waren für 1000 Mahlzeiten und das Service verantwortlich. MIT VIDEO!

Die jungen MitarbeiterInnen hatten an diesem Tag alle Hände voll zu tun: Neben Vorbereitungs- und Kocharbeiten mussten auch alle Tätigkeiten des Servicebereiches im Haus Haidehof zeitgerecht verrichtet werden. Die Aufgaben reichten vom Vorbereiten der Frühstücksteller und Eindecken des Frühstücks über Ausdrucken der Rezepte, Tages-Speisekarten und Rezepturen, Zubereitung von drei Menüs, Servieren der Menüs im Gast.Haus und stationären Bereich bis hin zu Putz- und Aufräumarbeiten.

Durch den Perspektivenwechsel lernten sie wichtigste Aufgaben der Küchenverant¬wortlichen, Köchinnen, Köche und Servierkräfte kennen und mussten sich außerdem den vielen Herausforderungen im Alltag eigenverantwortlich stellen.



KWP-Geschäftsführerin Gabriele Graumann zeigte sich beeindruckt von der Leistung der Auszubildenden: „Es freut mich zu sehen, wie viel Elan und Enthusiasmus die Lehrlinge bei ihren Aufgaben an den Tag legen. Eine praxisorientierte Ausbildung und eine individuelle Betreuung mit der notwendigen Motivation stellen die Basis unserer Lehrlingsausbildung dar. Im Zusammenspiel mit dem ausgezeichneten dualen Ausbildungssystem sind sie der Schlüssel für einen optimalen Start ins Berufsleben.“

Auch die BewohnerInnen erhielten einen positiven Eindruck vom Potenzial der jüngsten MitarbeiterInnen „Die Lehrlinge haben so gut gekocht, dass sie von mir aus jeden Tag das Haus übernehmen könnten. Ich glaube, dass sie alle sehr erfolgreich sein werden“, ist Walter Sodl, Bewohner des Hauses Haidehof, begeistert.

 Mit dabei war auch ein Filmteam des Stadtsenders W24. Hier finden Sie den sehr netten Videobeitrag