Feier im SeniorInnen.Treff Gumpendorfer Straße

Der SeniorInnen.Treff im 6. Bezirk feiert sein zwanzigjähriges Bestehen und 10 Jahre als SeniorInnen.Treff.

Persönlich gratulierten am Freitag, 2. Oktober, neben vielen Gästen und KlubbesucherInnen auch Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely, Bezirksvorsteher Markus Rumelhart und KWP-Geschäftsführerin Gabriele Graumann. Mit einer großen Feier begingen die BesucherInnen gemeinsam mit vielen Gästen das Doppeljubiläum des SeniorInnen.Treffs Gumpendorfer Straße.

Der Klub in der Gumpendorfer Straße wurde im Jahr 1995 eröffnet. Neben dem komfortablen Ambiente auf 279 Quadratmetern, Barrierefreiheit und moderner Infrastruktur wird eine Vielfalt an Freizeitaktivitäten angeboten. 102 eingeschriebene Klubmitglieder verbringen heute regelmäßig ihre Nachmittage im Klub und genießen die Geselligkeit und das abwechslungsreiche Programm. Im Jahr 2005 wurde der Klub zu einem zeitgemäßen SeniorInnen.Treff mit einem attraktiven Programm.

Fit halten sich die KlubbesucherInnen sehr gerne mit dem beliebten Bewegungsmix. Dafür kommt in regelmäßigen Abständen ein eigener Trainer ins Haus. Geistig beweglich bleiben die BesucherInnen mit Hilfe der Musik. Ein vielfältiges Angebot Gitarren-, Violinen-, Panflöten-, und Klavierkonzerten sowie bunte Liederreigen aus Schlager, Operette, Chansons, Musicals, volkstümlicher Musik und Wienerliedern bietet für alle die richtigen Klänge zum richtigen Zeitpunkt.

Begeistert zeigte sich Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely von diesem aktiven Klub: „In den Pensionistenklubs und SeniorInnen.Treffs der Stadt Wien kann man sehr gut sehen, dass Geselligkeit jung und vital hält. Ich freue mich sehr, dass unsere älteren Wienerinnen und Wiener dieses Angebot so gut annehmen und fleißig mitmachen!“

Ein richtiger „Hotspot“ im Bezirk ist dieser Klub für alle KartenspielerInnen.

Die Attraktivität und vor allem Aktivität des Klubs in der Gumpendorfer Straße begeistert
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart: „Unser SeniorInnen.Treff erfüllt im Bezirk eine sehr wichtige Rolle. Er bietet Geselligkeit für Gleichgesinnte. Sie verbringen hier sehr gerne ihre Freizeit miteinander.“

Auch KWP-Geschäftsführerin Gabriele Graumann freut sich über die große Beliebtheit des SeniorInnen.Treffs: „Die Pensionistenklubs mit ihren Angeboten sind aus den Leben vieler Wiener Seniorinnen und Senioren nicht wegzudenken. Der Klub Gumpendorfer Straße ist ganz besonders aktiv. Dazu gratuliere ich allen BesucherInnen und insbesondere den engagierten Klubbetreuerinnen Martha David, Doris Flasser und Maria Gaiswinkler ganz herzlich!“

(Fotos: Jobst/PID)